Startseite  •  Impressum  •  Kontakt

Qualifizierungskurs: Spiritualität in der Palliativversorgung - Dieser Kurs ist ausgebucht!

Februar 2018 bis Februar 2019

Die Spiritualität gehört nach der Definition der WHO neben den Bereichen Medizin, Pflege und psychosoziale Versorgung als vierte konstituierende Säule zur Palliativversorgung. Viele Seelsorgerinnen und Seelsorger arbeiten bereits auf Palliativstationen und in Hospizen, der ambulante Bereich mit der spezialisierten Versorgung (SAPV und AHPV) befindet sich im Aufbau.

Der von den Evang. Landeskirchen in Baden und Württemberg und den Diözesen Augsburg, Freiburg und Rottenburg-Stuttgart gemeinsam verantwortete Kurs: „Palliative Care für Seelsorgende“ qualifiziert für die Arbeit im multiprofessionellen Team und entspricht den Richtlinien der DGP (Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin).

Der Kursumfang beträgt 120 Stunden und besteht aus 3 Kurswochen und 3 Tagen geistlicher Begleitung.

Termin:
3. Kurswoche:
    Montag, 04.02.2019 bis
    Freitag, 08.02.2019
    im Haus Tobias



Teilnahmevoraussetzungen:
Voraussetzung für die Teilnahme ist die hauptberufliche Tätigkeit als Klinikseelsorgerin oder Klinikseelsorger in Verbindung mit einer stationären oder ambulanten Palliativversorgung.


Teilnehmerzahl:
maximal 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer



Referent/in:

Pfarrerin Margret Ehni, Klinikseelsorgerin in der Evang. Landeskirche in Württemberg, Supervisorin

margret.ehni@elk-wue.de

 

Dr. theol. Gerhard Kellner, Dipl. Psychologe, Lehrsupervisor (DGfP/KSA), Klinikseelsorger, Leiter des Hauses Tobias, Augsburg

gerhard.kellner@bistum-augsburg.de

 

Dr. med. Irmtraud Hainsch-Müller, leitende Oberärztin des interdisziplinären Zentrums für Palliative Versorgung am Klinikum Augsburg

 

 

 

Wo:
Haus Tobias, geistliche Tage: Kloster Roggenburg
Kosten:
1.000,-- €,Kursgebühr, Unterkunft und Verpflegung