Startseite  •  Impressum  •  Kontakt

Was tut gut in schweren Zeiten?

Freitag, 12.10.2018

Begleitung von Menschen in Zeiten von Krisen und Trauer

Menschen, die wir durch Zeiten der Krise oder der Trauer begleiten, erleben wir häufig als „gebremst“ oder auch wie erstarrt.  Auch wenn Trauer und Leid nicht genommen werden können, so kann doch in einer Begleitung Hilfreiches angeboten werden, um wenigstens hie und da eine Auszeit, ein Durchschnaufen und ein Erleben, dass das Leben weitergeht, zu ermöglichen.
Wir erproben an diesem Tag gemeinsam verschiedene Körperübungen und erleben Texte und Musik, die gut tun können und Hilfe sind, um aus Erstarrung wieder in Bewegung zu kommen und tauschen alles aus, was in der Praxis sich als hilfreich bewährt hat.  




Zielgruppe:
Alle pastoralen Berufsgruppen
Uhrzeiten:
9.30 Uhr bis 16.00 Uhr
Referent/in:

Gudrun Fackler, Bildungsreferentin

Wo:
Haus Tobias
Kosten:
50,-- Euro Kursgebühr, 16,-- Euro Verpflegung
Anmeldung bis:
1.10.2018 - Anmeldung beim Fortbildungsreferenten der jeweiligen Berufsgruppe. Die Anmeldung ist bei beiden Stellen erforderlich.
Anmeldung mit Verpflegung ohne Übernachtung:
Zur Veranstaltung "Was tut gut in schweren Zeiten?" anmelden.
Anmeldung ohne Verpflegung ohne Übernachtung:
Zur Veranstaltung "Was tut gut in schweren Zeiten?" anmelden.
Anmeldung mit Verpflegung inklusive Übernachtung:
Zur Veranstaltung "Was tut gut in schweren Zeiten?" anmelden.
Anmeldung ohne Verpflegung inklusive Übernachtung:
Zur Veranstaltung "Was tut gut in schweren Zeiten?" anmelden.